KKT Frölich Kautschuk-Kunststoff-Technik GmbH erhält Prädikat "Zukunftsfähige Arbeitskultur"


© Die KKT-Projektgruppe sowie Geschäftsführer vor einem – im Zuge des INQA-Prozess Kulturwandel angeschafften – Info-Dashboards. Auf dem Dashboard werden für jeden Mitarbeitenden sichtbar Schicht- und Rüstpläne, diverse Kennzahlen und tagesaktuelle Neuigkeiten angezeigt.

Kommunikation auf Augenhöhe: Arbeit gemeinsam gestalten

Ende Juni erhielt die KKT Frölich Kautschuk-Kunststoff-Technik GmbH aus Osterode im Rahmen einer digitalen Veranstaltung das Prädikat „Zukunftsfähige Arbeitskultur“ – verliehen durch Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Der Auszeichnung vorausgegangen waren zwei arbeitsintensive Jahre, in denen die KKT Frölich am „INQA-Prozess Kulturwandel – Arbeit gemeinsam gestalten“ teilgenommen hatte.

Zukunftsfähiges Familienunternehmen: Mitarbeitende im Mittelpunkt

Schwerpunkt des durch die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) initiierten Prozesses war die Förderung und Stärkung der Zufriedenheit der KKT-Mitarbeiter*innen. Angelehnt an eine Mitarbeiterbefragung zu Beginn des Prozesses wurden die wichtigsten Ziele festgelegt: die Verbesserung der internen Kommunikation und Information, der Betreuung von Auszubildenden und der Durchführung der Mitarbeiterjahresgespräche, des Wissenstransfers, der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und des betrieblichem Gesundheitsmanagements.  

„Unsere Mitarbeiter*innen sind unser wichtigstes Gut. Ohne sie wären wir nicht in der Lage, die täglichen neuen Herausforderungen zu bewältigen und so flexibel auf Marktveränderungen zu reagieren, wie es uns in der Pandemie möglich war. Daher wollen wir auch zukünftig alles dafür tun, dass unsere Mitarbeitenden gern zur Arbeit kommen und diese innerhalb geordneter Strukturen effizient und sicher erledigen können.“, so Dr. Sven Vogt, Geschäftsführer der KKT Frölich GmbH.  

Besonders stolz ist die Organisation auf die Digitalisierung wichtiger Prozesse. Durch die Einführung eines Online-Portals für Videoschulungen können diese zukünftig einfacher, schneller und sogar aus der Ferne umgesetzt werden. Darüber hinaus leistet das Online-Portal einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des Wissenstransfers: „Lernvideos“ zu bestimmten Abläufen, Vorgängen und Prozessen im Unternehmen können aus allen Abteilungen des Unternehmens eingestellt werden und sind somit jederzeit abrufbar.   

Des Weiteren wurden an stark frequentierten Orten des Unternehmens große Monitore als Dashboards angebracht. Dort werden zu jeder Zeit wichtige Informationen für die Mitarbeitenden angezeigt, wie etwa Schicht- und Rüstpläne, diverse Kennzahlen und tagesaktuelle Neuigkeiten.   

Weitere Informationen zur KKT Holding GmbH unter: www.kkt-group.com

 

© 2019 INQA-Audit