focus Industrieautomation GmbH erhält die Abschlussurkunde des Audits „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“


© Demografieagentur für die Wirtschaft/Marco Urban v.l.n.r. Hubertus Heil (Bundesminister für Arbeit und Soziales), Markus Michels und Silke Trabelsi (focus Industrieautomation GmbH)

Für den erfolgreichen Abschluss des Audits „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) erhielt die focus Industrieautomation GmbH die Abschlussurkunde. Dem Unternehmen wurde die Urkunde während einer feierlichen Verleihung im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil überreicht. Im Zentrum des zweijährigen Prozesses stand der Ausbau einer von allen Beschäftigten entwickelten und getragenen Unternehmenskultur in den Bereichen Führung, Chancengleichheit & Diversity, Gesundheit sowie Wissen und Kompetenz.

Bessere Arbeitsplatzbedingungen durch verstärkte Mitarbeiterorientierung

Silke Trabelsi, Projektleiterin der focus Industrieautomation GmbH, erklärt: „Nur gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern können wir erfolgreich sein. Unser Ziel war es, uns noch mitarbeiterorientierter auszurichten und die Arbeitsplatzbedingungen positiv zu verändern.“ Um dieses Ziel zu erreichen, erarbeiteten sich die Mitarbeitenden im Rahmen des Audits 17 Maßnahmen zur Verbesserung der Unternehmenskultur. Zu Beginn des Audits wurden die Wahrnehmungen der Beschäftigten über ihre derzeitigen Arbeitsbedingungen durch Befragungen identifiziert und daraus Handlungsbedarfe abgeleitet. Daraufhin wurde mithilfe einer externen Prozessbegleitung ein Maßnahmenplan entwickelt, der sich an den Bedürfnissen der Mitarbeitenden orientiert. Die Motivation bei den Beschäftigten sei laut Silke Trabelsi während des gesamten Prozesses sehr hoch gewesen.

Die schnellsten Erfolge stellten sich unter anderem bei der Bedarfsabfrage zur Unterstützung bei der Förderung der psychischen und physischen Gesundheit und der Wahl einer Mitarbeitervertretung ein. Länger dauerte die Umsetzung bei der Erstellung eines einheitlichen Arbeitszeitmodells und eines Home-Office-Konzepts, da diese Projekte mit dem Abschluss anderer Projekte zusammenhingen. Das Unternehmen ist insgesamt sehr zufrieden mit dem Verlauf des Audits und alle Maßnahmen wurden erfolgreich und transparent umgesetzt sowie intern akzeptiert. Die umgesetzten Projekte bilden nun eine nachhaltige Basis für eine lebendige Unternehmenskultur, die sich permanent und zukunftsorientiert weiterentwickelt.

Weitere Informationen zur focus Industrieautomation GmbH finden Sie unter: https://www.focus-ia.de

© 2019 INQA-Audit