PROCON IT AG für zukunftsfähige Unternehmenskultur von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles ausgezeichnet

Wolfgang Stadler, Michaela Schnell, Bundesministerin Andrea Nahles. Fotograf: Thomas Kunsch

Die PROCON IT AG aus München gehört zu den 100 ersten Absolventen des Audits „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA). Am 27. Juni 2017 zeichneten Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, und Liz Mohn, stellvertretende Vorsitzende der Bertelsmann Stiftung, das Unternehmen in Berlin für seinen Einsatz für gute Arbeit mit der offiziellen Abschlussurkunde des Programms aus. 

Jana Horschel, Talent Manager bei PROCON IT: „Uns war es wichtig, einen Prozess zu durchlaufen, der in erster Linie in unserem Unternehmen etwas bewegt. Das Audit hat uns gezeigt, wo es noch Verbesserungsbedarf gibt. Durch die Einbindung aller Beschäftigten konnten wir ganz verschiedene Interessen an einen Tisch bringen.“ Jana Horschel ergänzt: „Was mich am Audit überzeugt, ist die klare Struktur – und nicht zuletzt auch die Tatsache, dass wir einen eindeutigen Zeitrahmen haben: Das hilft, Veränderungen voranzutreiben.“ 

Individuelle Weiterentwicklung für jeden Mitarbeitenden

Einen besonderen Schwerpunkt legte PROCON IT dabei auf das Thema Führung und Kommunikation. Zudem erarbeitete die Projektgruppe im Bereich der Personalentwicklung eine Kompetenzmatrix, die jedem Mitarbeitenden bei der individuellen Weiterentwicklung im Unternehmen Unterstützung bietet. In regelmäßig stattfindenden Meetings treten die Mitarbeitenden mit der Geschäftsführung und dem Vorstand in den direkten Dialog und haben die Gelegenheit, Anregungen und Vorschläge einzubringen. „Gerade die Möglichkeit zur Diskussion und die Neuerungen in der Personalentwicklung werden gut angenommen. Wir möchten weiterhin gemeinsam kontinuierlich daran arbeiten, uns in diesen Bereichen zu verbessern“, so Jana Horschel.

Positionierung als innovativer und attraktiver Arbeitgeber

Im Rahmen des Auditierungsprozesses, der im Juli 2015 startete, wurden in einer ersten, anonymen Befragung der Mitarbeiter und der Geschäftsführung Veränderungsbedarfe ermittelt. Die zehnköpfige, interne Projektgruppe, bestehend aus Geschäftsführung und Mitarbeitern, erstellte daraufhin einen konkreten Entwicklungs- und Maßnahmenplan.

Ulrich Schübel, der als Prozessbegleiter beim Audit fungierte, stellt fest: „Gerade in einer Metropole wie München gibt es viele attraktive Arbeitgeber. PROCON IT spürt die Herausforderungen der Personalgewinnung und -bindung im IT-Bereich und möchte durch das Audit die Voraussetzungen dafür schaffen, sich in Bezug auf Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit im Personalbereich langfristig weiter zu verbessern.“

Hier finden Sie weitere Informationen zur PROCON IT AG: www.procon-it.de

© 2016 Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur