INA.KINDER.Garten gGmbH von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles für zukunftsfähige Unternehmenskultur ausgezeichnet

Astrid Dummin, Bundesminsiterin Andrea Nahles. Fotograf: Thomas Kunsch

Die INA.KINDER.GARTEN gGmbH in Berlin hat das Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) erfolgreich absolviert. Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, und Liz Mohn, stellvertretende Vorsitzende der Bertelsmann Stiftung, zeichneten das Unternehmen am 27. Juni 2017 in Berlin für sein Engagement für gute Arbeitsbedingungen aus.

Personalleiterin Astrid Dummin: „Wir beschäftigen Mitarbeitende aus den unterschiedlichsten Bereichen. Unser Ziel war es, ihren Bedürfnissen individuell gerecht zu werden. Mit der Zufriedenheit und Motivation steigt auch das Engagement – das konnten wir innerhalb des Auditierungsprozesses begeistert beobachten.“

Neues Mitarbeitermagazin und systematischer Erfahrungsaustausch 

Besonderes Augenmerk legten die Beschäftigten dabei auf die Themen interne Kommunikation, Arbeitsorganisation und Arbeitszeit, Personalentwicklung, Wissenstransfer und Personalführung. Das auf die Interessen der Beschäftigten zugeschnittene Mitarbeitermagazin „Flügelschlag“ dient als informativ-unterhaltendes Informationsmedium, das Entwicklungen und Neuigkeiten aus dem Unternehmen vermittelt.

Im Bereich Arbeitsorganisation und Wissenstransfer haben die Beschäftigten mit der Führungsebene Dienstpläne optimiert und durch die Einführung einer Kompetenzdatenbank den wechselseitigen Erfahrungsaustausch zwischen verschiedenen Aufgabenbereichen und Standorten angeregt. Zudem wurden Gesundheitslotsinnen und Gesundheitslotsen für alle Kitas geschult. Die INA.KINDER.GARTEN gGmbH engagiert sich ebenfalls im Bereich Chancengleichheit und arbeitet daran, die Quote der Männer im Unternehmen zu erhöhen sowie die Kinderbetreuung der Beschäftigten zu erleichtern.

Der Auditierungsprozess bei der INA.KINDER.GARTEN gGmbH begann mit einer schriftlichen Befragung der Mitarbeitenden und der Geschäftsführung. Hierbei wurden erste Herausforderungen und Verbesserungsbedarfe hinsichtlich der Arbeitsbedingungen und der Unternehmenskultur identifiziert. Darauf aufbauend erarbeitete die eingesetzte Projektgruppe, in der gleichermaßen Beschäftigte und Führungskräfte vertreten waren, insgesamt neun Maßnahmen, die in ausgewählten Pilot-Standorten bis zum Ende des Jahres 2016 umgesetzt wurden.

Bereits im Dezember 2016 hatte die INA.KINDER.GARTEN gGmbH die Abschlussurkunde des Programms von Ferdinand Kögler überreicht bekommen, der die Entwicklung im Unternehmen als Prozessbegleiter unterstützt hat. 

Hier finden Sie weitere Informationen zur INA.KINDER.GARTEN gGmbH: www.inakindergarten.de

© 2016 Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur