Gemeinde Lindlar mit INQA-Audit Einstiegsurkunde ausgezeichnet

Im Rahmen eines Workshops der Bertelsmann Stiftung und der Projektpartner in Berlin wurde der Gemeinde Lindlar die Einstiegsurkunde des INQA-Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur überreicht.

Der Auditierungsprozess begann Anfang des Jahres 2015 mit einer anonymen Befragung der Mitarbeiter und der Geschäftsführung, um konkrete Veränderungsbedarfe zu ermitteln. Die Projektgruppe entwickelte darauf basierend insgesamt 28 Maßnahmen, unter anderem in den Bereichen Kommunikation, Gesundheitsmanagement und Hygiene. 

Oliver Flohr, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters und Leiter der Abteilung Personal und Organisation der Gemeinde Lindlar blickt positiv auf den Einstiegsprozess des INQA-Audits zurück: „Das Audit ist für Mitarbeiter eine Chance aktiv, etwas zu verändern. Wir wollten, dass sich die Mitarbeiter einbringen und sagen, was sie denken. Und das hat super geklappt. Unsere Mitarbeiter sind die wichtigste Ressource, die wir haben. Wir wollen auch weiter die besten Mitarbeiter für uns gewinnen und sie auch halten. Das kann man nur machen, indem man andere Wege beschreitet.“

Prozessbegleiterin Claudia Severin resümiert: „Die Gemeinde tut sehr viel für die Beschäftigten. Die Verwaltungsleitung wünschte sich, dass dies mehr von den Beschäftigten gesehen und wertgeschätzt wird. Die Vertreter auf Mitarbeiterseite wünschten sich ein gestärktes Miteinander von Führung und Mitarbeitern. Damit war eine Herausforderung, Maßnahmen zu entwickeln, die bei den Beschäftigten nachhaltig ankommen und wahrgenommen werden.“

© 2016 Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur