ELHA Maschinenbau LIEMKE KG von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles für zukunftsfähige Unternehmenskultur ausgezeichnet


© J. Konrad Schmidt

Die ELHA-Maschinenbau Liemke KG gehört zu den ersten 100 Teilnehmern des Audits „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“. Für die erfolgreiche Teilnahme am Programm der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) wurde der mittelständische Werkzeugmaschinenhersteller im September 2016 von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles in Berlin ausgezeichnet. 

ELHA-Geschäftsführer Hans-Georg Liemke: „Uns war besonders wichtig, unsere Beschäftigten bei jeder Entwicklung mitzunehmen, Ideen und Anregungen aufzunehmen und Lösungen im Team zu erarbeiten. Häufig wissen Mitarbeitende sehr genau, wo die Probleme liegen und wie man diese pragmatisch lösen kann, um besser und auch zufriedener zu arbeiten.“ Personalreferent Stefan Höwekenmeier ergänzt: „Uns wurde bewusst, dass wir kontinuierlich an uns arbeiten müssen, wenn wir uns weiterhin als attraktiver Arbeitgeber präsentieren und erfolgreich auf dem Markt bestehen möchten. Wir haben also nach Möglichkeiten gesucht, eine Personalstrategie zu entwickeln, die uns auch auf lange Sicht weiterbringt.“ 

Führungskräfte-Entwicklungsprogramm und verbessertes Informationswesen

Vor dem Hintergrund des INQA-Themenhauses wurde bei ELHA besonderes Augenmerk auf Aktivitäten in den Handlungsfelder Personalführung sowie Wissen und Kompetenz gelegt. So sind in den Workshops und Projektgruppen-Treffen zum Beispiel Maßnahmen zur Weiterentwicklung des internen Informationswesens oder zur Umsetzung eines Führungskräfte-Entwicklungsprogramms entstanden. 

Im Rahmen des Einstiegsprozesses wurden sowohl Geschäftsführung als auch die Mitarbeiter zur Situation und Handlungsnotwendigkeiten befragt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ELHA-Maschinenbau Liemke KG reagierten positiv und mit ehrlichem Interesse auf dieses Angebot. Insgesamt hatte die Umfrage eine Rücklaufquote von 72 Prozent. Die interne Projektgruppe bei ELHA, die den Prozess wesentlich steuerte, bestand aus acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die aus unterschiedlichen Funktionen und Unternehmensbereichen stammten. Zu diesen Bereichen gehörten unter anderem Personal, Vertrieb, Produktion, Betriebsrat und Arbeitssicherheit.

Bereits im August 2016 erhielt die ELHA Maschinenbau LIEMKE KG die Abschlussurkunde des Programms. Als Prozessbegleiter unterstützte Volker Johannhörster die Umsetzung des Audits im Unternehmen.

Hier finden Sie weitere Informationen zur ELHA Maschinenbau LIEMKE KG: www.elha.de

© 2016 Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur