Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg mit Einstiegsurkunde des INQA-Audits ausgezeichnet

Dr. Stephan Fasshauer, Deutsche Rentenversicherung Berlin/Brandenburg, bei der Urkundenübergabe mit Peer-Oliver Villwock, Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Bild: DRV BB

Die Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg hat die erste Phase des INQA-Audits Zukunftsfähige Unternehmenskultur der Initiative Neue Qualität der Arbeit erfolgreich absolviert und erhielt dafür die Einstiegsurkunde des Programms. Die Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg gehört damit zu den ersten 100 Teilnehmern in der Pilotphase des INQA-Audits Zukunftsfähige Unternehmenskultur.

Im Rahmen des Auditierungsprozesses, der im September 2015 startete, wurden in einer ersten, anonymen Befragung der Mitarbeitenden und der Geschäftsführung Stärken und Veränderungsbedarfe ermittelt. Insgesamt 25 Maßnahmen hat die Projektgruppe vor allem in den Bereichen Personalführung, Gesundheit und Wissen und Kompetenz erarbeitet, sie sollen spätestens bis Ende April 2017 umgesetzt werden.

„Am INQA-Audit schätze ich die klare Struktur, den festgelegten Maßnahmenrahmen und die sauberen Schnittstellen, die es zu bereits bestehenden Maßnahmen gibt. Diese Struktur hilft dabei, die bereits vorhandenen positiven Aspekte zu erkennen und durch passgenaue Lösungen zu ergänzen“, so Dr. Stephan Fasshauer, Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg. Am Ende des zweistufigen Audits werden die Teilnehmer mit einer Abschlussurkunde ausgezeichnet. 

© 2016 Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur