Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles zeichnet Härtel und Mally Steuerberatungsgesellschaft mbH für zukunftsfähige Unternehmenskultur aus

Thorsten Mally, Bundesministerin Andrea Nahles. Fotograf Thomas Kunsch

Berlin, 27.6.2017//Die Härtel und Mally Steuerberatungsgesellschaft mbH gehört zu den 100 ersten Absolventen des Audits „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ der Initiative Neue Qualität der Arbeit. Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, und Liz Mohn, stellvertretende Vorsitzende der Bertelsmann Stiftung, zeichneten das Unternehmen in Berlin mit der offiziellen Abschlussurkunde des Programms aus.

Der Auditierungsprozess bei Härtel und Mally Steuerberatungsgesellschaft mbH begann mit einer schriftlichen Befragung der Mitarbeitenden und der Geschäftsführung. Hierbei wurden erste Herausforderungen und Verbesserungsbedarfe hinsichtlich der Arbeitsbedingungen und der Unternehmenskultur identifiziert. In einer dann eingerichteten Projektgruppe, in der gleichermaßen Beschäftigte und Führungskräfte vertreten waren, entwickelte das Unternehmen einen umfassenden Entwicklungsplan. Gemeinschaftlich wurden schließlich konkrete Maßnahmen in den Themenbereichen Personalführung, Chancengleichheit, Gesundheit sowie Wissen und Kompetenz umgesetzt.

Thorsten Mally, Geschäftsführer der Kanzlei: „Mithilfe des Audits „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ haben wir unsere interne Kommunikation und den Wissenstransfer untereinander professionalisiert. Wichtig waren uns neben einer klaren Fach- und Führungskräfteentwicklung auch die Themen Stressabbau und Kompetenzmanagement. Am Audit schätzen wir die klare Struktur, die uns dabei hilft, unsere Vorhaben auch in stressigen Zeiten weiterzuverfolgen. Besonders positiv empfanden wir die aktive Einbindung aller Mitarbeitenden. So konnten wir sichergehen, immer im Sinne unseres Teams zu handeln.“

 

 

© 2016 Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur