Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles zeichnet Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg für zukunftsfähige Unternehmenskultur aus

Dr. Stephan Fasshauer, Bundesministerin Andrea Nahles, Annett Artner, Sylvia Dünn, Mirka Schöbel. Fotograf: Thomas Kunsch

Berlin, 27.6.2017// Die Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg gehört zu den 100 ersten Absolventen des Audits „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ der Initiative Neue Qualität der Arbeit. Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, und Liz Mohn, stellvertretende Vorsitzende der Bertelsmann Stiftung, zeichneten das Unternehmen in Berlin mit der offiziellen Abschlussurkunde des Programms aus.

Der Auditierungsprozess in der Rentenversicherung Berlin-Brandenburg begann mit einer schriftlichen Befragung der Mitarbeitenden und der Geschäftsführung. Hierbei wurden erste Herausforderungen und Verbesserungsbedarfe hinsichtlich der Arbeitsbedingungen und der Unternehmenskultur identifiziert. In einer dann eingerichteten Projektgruppe, in der gleichermaßen Beschäftigte und Führungskräfte vertreten waren, entwickelte der Betrieb einen umfassenden Entwicklungsplan. Gemeinschaftlich wurden schließlich konkrete Maßnahmen in den Themenbereichen Personalführung, Chancengleichheit, Gesundheit sowie Wissen und Kompetenz umgesetzt.

Dr. Stephan Fasshauer, Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg: „Die Umfrage unter unseren Beschäftigten hat gezeigt, dass wir im Bereich „Beruf und Familie“ bereits in der Vergangenheit gute Bedingungen geschaffen haben. Ein thematischer Schwerpunkt, der sich aus der Befragung ergeben hat, besteht in der Entwicklung einer einheitlichen Unternehmenskultur. Mit den gemeinsam erarbeiteten Maßnahmen sind wir im Laufe des Prozesses einen großen Schritt weitergekommen. Auch das Thema Wissen und Kompetenz stand und steht weiterhin im Fokus unserer Bemühungen. Wir möchten so dem demografischen Wandel erfolgreich begegnen und uns als attraktiver, zukunftsfähiger Arbeitgeber positionieren.“

© 2016 Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur