Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles zeichnet Dalheimer GmbH für zukunftsfähige Unternehmenskultur aus

Petra Dahlheimer, Bundesministerin Andrea Nahles. Fotograf: Thomas Kunsch

Die Dalheimer GmbH gehört zu den 100 ersten Absolventen des Audits „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ der Initiative Neue Qualität der Arbeit. Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, und Liz Mohn, stellvertretende Vorsitzende der Bertelsmann Stiftung, zeichneten den Hersteller für funktionale Gesundheitsschuhe in Berlin mit der offiziellen Abschlussurkunde des Programms aus.

Der Auditierungsprozess bei der Dalheimer GmbH begann mit einer schriftlichen Befragung der Mitarbeitenden und der Geschäftsführung. Hierbei wurden erste Herausforderungen und Verbesserungsbedarfe hinsichtlich der Arbeitsbedingungen und der Unternehmenskultur identifiziert. In einer dann eingerichteten Projektgruppe, in der gleichermaßen Beschäftigte und Führungskräfte vertreten waren, entwickelte das Unternehmen einen umfassenden Entwicklungsplan. Gemeinschaftlich wurden schließlich konkrete Maßnahmen in den Themenbereichen Personalführung, Chancengleichheit, Gesundheit sowie Wissen und Kompetenz umgesetzt.

„Unsere Mitarbeiter zeigten sich von Anfang an aufgeschlossen für das Audit“, freut sich Geschäftsführerin Petra Dalheimer. So wurde unter anderem ein strukturierter, generationsübergreifender Wissensaustausch implementiert, aber auch eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung vorangetrieben. Weitere Optimierungen betrafen die regelmäßigen Mitarbeitergespräche und das Einbeziehen der Mitarbeiter in die Produktionsplanung. 

Petra Dalheimer: „Es war zwar durchaus herausfordernd, die Umsetzung der zahlreichen Maßnahmen in den betrieblichen Alltag zu integrieren, doch der Aufwand hat sich mehr als gelohnt. Wir führen die Projektgruppe auch nach dem Audit fort und werden uns weiterhin treffen, um Verbesserungspotenziale zu identifizieren.“

© 2016 Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur