Asskea GmbH für Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ ausgezeichnet

Attraktive Arbeitsbedingungen sind heute mehr denn je ein Schlüssel für Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland und bilden die Grundlage für eine erfolgreiche Fachkräftesicherung in Unternehmen und Verwaltungen. Die Asskea GmbH beteiligt sich daher am Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ der durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderten Initiative Neue Qualität der Arbeit und erhielt heute durch den Wahlkreisabgeordneten Johannes Selle die Einstiegsurkunde überreicht, da sie die erste Phase erfolgreich absolviert hat. 

Andreas Lißner, Geschäftsführer der Asskea GmbH erklärt: „Wir haben erkannt, dass wir uns in Zeiten von Globalisierung und demografischem Wandel weiter als wettbewerbs- und zukunftsfähiges Unternehmen sowie attraktiven Arbeitgeber profilieren müssen. Das Audit hilft uns dabei, unsere Mitarbeiter zu halten sowie qualifizierte Fachkräfte und junge Menschen für eine Ausbildung zu gewinnen.

Mit dem Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ können Unternehmen und Verwaltungen ihre Organisations- und Personalpolitik in den Bereichen Führung, Wissen, Gesundheit und Diversity zukunftsfest machen. Rosina Szellatis, Projektgruppenleiterin des betriebsinternen Audit-Prozesses zeigte sich erfreut über den hohen Rücklauf zur Mitarbeiterbefragung von 79 Prozent der Belegschaft: „Die Mitarbeiter wünschen sich, dass sie regelmäßig über aktuelle Themen informiert werden und noch stärker Wertschätzung erhalten. Dies möchten wir im Audit intensivieren, damit unsere Mitarbeiter zufriedener werden sowie sich kreativ und engagiert für die gemeinsamen Unternehmens- und Projektziele einsetzen.“

Die interne Projektgruppe setzt dazu eine Reihe von Maßnahmen um. Das Unternehmen möchte unter anderem die Kommunikation nach innen und außen verbessern, die Wertschätzung der Mitarbeiter im Alltag erhöhen, ein innerbetriebliches Vorschlagswesen aufbauen, die Vorsorge erhöhen, um Stress und Schäden am Arbeitsplatz zu vermeiden, Schulungs- und Entwicklungspläne optimieren sowie einen innerbetrieblichen Wissenstransfer etablieren. Jens W. Müller von der berater4you Unternehmensberatung betreut den Auditierungsprozess als Prozessbegleiter: „Die Asskea GmbH ist mir bereits seit Langem als innovatives und mitarbeiterorientiertes Unternehmen bekannt. Deshalb war die Geschäftsführung auch sofort bereit, am INQA-Audit teilzunehmen. Das Unternehmen ist damit eines der ersten in Thüringen, die das Audit absolvieren. Es orientiert sich an den führenden Unternehmen im Bereich Medizintechnik und ist mit großem Engagement in das Audit gestartet, auch um sich als attraktiver Arbeitgeber in der Region Thüringen einen Namen zu machen. Dabei kann ich beobachten, dass es seine Mitarbeiter aktiv in den Prozess zur Zukunftssicherung einbindet.“

ASSKEA GmbH

Die ASSKEA GmbH ist seit 2003 am Markt. Im Herzen Deutschlands entwickelt und produziert ASSKEA hochwertige Medizintechnik und vertreibt diese weltweit. Dabei kooperieren wir auch mit großen Partnern als OEM-Hersteller. Wir gewährleisten Kompetenz aus einer Hand mit höchsten medizinischen Ansprüchen und arbeiten stetig an Neuentwicklungen zur Verbesserung und Erweiterung der Produktpalette. Um auch in Zukunft so erfolgreich am Markt zu bleiben, fungiert ASSKEA zugleich als Ausbildungsbetrieb für die Bereiche Lager/Logistik und Produktion: www.asskea.de.

© 2016 Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur