Zukunftsfähige Unternehmenskultur

Neue BAuA-Studie "Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt"

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin legte am 5.5.2017 die neue Studie „Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt“ vor. Der ausführliche Forschungsbericht bietet einen umfassenden Überblick über verschiedene Belastungsfaktoren in der Arbeitswelt 4.0 und zeigt gleichzeitig den unmittelbaren Zusammenhang zwischen Arbeitsbedingungen und psychischer Gesundheit auf. Insgesamt identifiziert die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin dabei 22 Faktoren an Arbeitsbedingungen, die sich in die Themenbereiche „Arbeitsaufgabe“, „Arbeitszeit“, „Führung und Organisation“ und „Technische Faktoren“ einordnen lassen.

Wichtiger Bestandteil der vorgestellten Studie sind zentrale Empfehlungen, die den Transfer der Studienergebnisse in die betriebliche Praxis sicherstellen sollen. Eine der Empfehlungen besteht in der dialog- und gestaltungsorientierten Gestaltung von betrieblichen Abläufen. Hier wird das Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) empfohlen, das als mitarbeiterorientierter Ansatz in den Themenfeldern Führung, Gesundheit, Chancengleichheit und Diversity sowie Wissen und Kompetenz ein gesundes Arbeitsumfeld im Betrieb fördert.

„Wir freuen uns sehr, dass das Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ in immer mehr Unternehmen einen ganz konkreten Beitrag zu besseren und zukunftsfähigen Arbeitsbedingungen leisten kann. Denn in Zeiten des digitalen und demografischen Wandels sind motivierte, engagierte und gesunde Beschäftigte eine Grundvoraussetzung für den Erfolg unserer Unternehmen. Nur wer hier rechtzeitig in mitarbeiterbestimmte und dialogorientierte Maßnahmen investiert, kann auch in Zukunft auf dem immer härter umkämpften Fachkräftemarkt mithalten“, so Lutz Stratmann der Demografieagentur für die Wirtschaft.

 Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier

© 2016 Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur